Yachtschein erwerben

Was ist der Yachtschein und wie erhält man ihn?

Der Yachtschein ist eine umgangssprachliche Übersetzung für den Sportbootführerschein bzw. für den Sportküstenschifferschein oder den Segelschein Yacht des VDS.

In einigen Fällen wird mit dem Yachtschein, ADAC Yachtschein oder dem internationalen Yachtschein aber auch der internationale Bootsschein und nicht der Bootsführerschein gemeint.

Doch wo ist jetzt denn der Unterschied und was ist eigentlich eine Yacht?

Yacht, Boot oder Schiff?

YachtscheinEins haben Yacht, Boot und Schiff gemeinsam, sie alle gehören zu den Wasserfahrzeugen – aber dann hört es mit der einheitlichen Definition auch schon auf… In der Regel ist ein Boot kleiner als eine Yacht und eine Yacht kleiner als ein Schiff. Aber ob eine Yacht jetzt bei 7m, 10m oder 12m anfängt ist nicht definiert und ob eine Maxi-Yacht von über 30m jetzt schon ein Schiff ist auch nicht… Versicherungen machen die Begrifflichkeit des weiteren eher vom Kaufpreis abhängig, wobei man bei Privatpersonen eigentlich immer von Booten und Yachten ausgeht und den Begriff „Schiff“ für die gewerblichen Wasserfahrzeuge bereithält. In der Vergangenheit wurde ein Schiff auch manchmal erst als solches bezeichnet, wenn sich ausreichend Kanonen an Bord befanden… Die Begriffe Boot, Yacht und Schiff lassen einem somit etwas Gestaltungsspielraum. Nach diesen Überlegungen passt der Begriff des „Yachtscheines“ doch eigentlich ganz gut, wenn man sich nicht sicher ist welcher Bootsführerschein notwendig ist, oder? 😉

Internationaler Bootsschein alias ADAC Yachtschein/ internationaler Yachtschein

Der internationale Bootsschein ist ein offizielles Bootspapier für Freizeitskipper, welches die Abwicklung bei Hafenbehörden erleichtern soll. Dieses erfüllt auch die Kennzeichnungspflicht, so dass eine zusätzliche Registrierung beim Wasserstraßen und Schifffahrtsamt nicht mehr erforderlich ist. Der „Yachtschein ADAC“ hat also nichts mit den Befähigungszeugnissen des Skippers oder des Bootseigners zu tun, sondern mit der Registrierung des Bootes bzw. der Yacht an sich. Dadurch, dass der Bootsschein international anerkannt ist wird er umgangssprachlich auch oft als internationaler Yachtschein bezeichnet.

Bootsführerschein alias Yachtschein

YachtscheinMeistens ist der Sportküstenschifferschein (SKS) gemeint, wenn jemand vom Yachtschein redet, da für den Sportküstenschifferschein eine Prüfung auf einer Segel- oder Motoryacht abgelegt wird und die meisten Anwärter den SKS absolvieren, um im Nachgang selbst eine Yacht zu steuern.

Neben dem Sportküstenschifferschein (SKS) gibt es noch den Segelschein Yacht vom Verband deutscher Sportbootschulen, der bereits im Namen eine Ähnlichkeit mit dem Yachtschein aufweist.

Oft wird der „Yachtschein“ fürs Mittelmeer absolviert, da dort gerne Segel- und Motorbooturlaube auf der Yacht verbracht werden. Die Yachtschein-Kosten sind dabei variabel und abhängig vom gewünschten Sportbootführerschein. Der Sportküstenschifferschein und der Segelschein Yacht sind beispielsweise preisintensiver als der Sportbootführerschein Binnen und See, wobei der Bootsführerschein See auch vorausgesetzt wird.

Bei unseren Ausbildungstörns zum „Yachtschein“ sind Sie mit Profiskippern unterwegs und können nicht nur interessante Ziele ansteuern, sondern auch eine Menge über Wolken, Druckgebilde, aufkommenden Nebel, Seegang und das Manövrierverhalten des Schiffes lernen. Auch die sichere Handhabung von Yachttechnik, sowie die Themen Navigation, Satellitennavigation, Koppelnavigation, Wegpunktnavigation und Rechtsvorschriften werden geübt. Zudem können wir gerne Privatunterricht auf einer Yacht auf Anfrage anbieten, wobei direkt für die praktische Prüfung auf der entsprechenden Yacht geübt werden kann.

Preise, Termine & Buchung ab Oktober 2019:

PREISE TERMINE
BUCHUNG

Nach SBF-Binnen und See und jetzt noch dem SKS meinen ganz großen Dank. Ich habe nicht nur sehr viel gelernt-der Kopf raucht noch- es hat auch noch riesig Spaß gemacht. Mein Dank geht an die ganze Crew. Auf ein Wiedersehen, vielleicht ja auf dem Wasser.

Jan Koch aus Berlin

Unsere Bootsführerscheine auf einem Blick

Sportbootführerschein
Binnen Segeln/Motor
Sportbootführerschein Binnen Motor

Der amtliche Sportbootführerschein für Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel & Motor.

Sportbootführerschein
Binnen Motor
Sportbootführerschein Binnen Motor

Amtlicher Sportbootführerschein für Binnenschifffahrtsstraßen (SBF Binnen Motor) zum Führen von Sportbooten.

Sportbootführerschein See
Sportbootführerscheine See

Amtlicher Sportbootführerschein für Seeschifffahrtsstraßen (SBF See) berechtigt das Führen von Sportbooten auf See.

Sportküstenschifferschein
Sportküstenschifferscheine

Kurz SKS - hierbei handelt es sich um einen amtlichen Befähigungsnachweis und gilt auf allen Küstengewässern aller Meere.

Sportseeschifferschein
Sportseeschifferschein

Amtlicher Sportseeschifferschein zum Führen von Segel- und Motoryachten in allen Küstengewässern bis 30 Seemeilen.

Sporthochseeschifferschein
Sporthochseeschifferschein

Amtlicher Sporthochseeschifferschein berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten in der weltweiten Fahrt.

Unsere wichtigsten Themen im Überblick:
Häufige Fragen zu den Bootsführerscheinen
Häufigste Fragen

Unser FAQ gibt Ihnen einen Überblick über die meisten Fragen, die uns gestellt werden

Unsere Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie

Wir garantieren Ihnen, dass Sie die Prüfung bestehen! Ansonsten gibt es Geld zurück!

Segel-Praxis
Segel-Praxis

Alles über die Segelausbildung, und Segel-Praxis

Motorboot-Praxis
Sportboot Köln

Alles über die Sportbootpraxis in Köln, Mallorca und mehr

Letzte Blog-Beiträge

Backbord und Steuerbord
Backbord und Steuerbord
Yachtschein bei der Yachtschule Sportschiffahrt
Yachtschein bei der Yachtschule Sportschiffahrt
Jetski Führerschein erwerben und fahren
Jetski Führerschein erwerben und fahren
Was ist eine Seemeile?
Was ist eine Seemeile?
>> Alle Blog-Beiträge