Größte Seen in Europa: Was muss ich über sie wissen?

Die größten und bekanntesten Sees in Europa

Die Großen Seen in Europa setzen sich aus dem Hagia-, dem Balkan- und dem Newa-Meer zusammen. Sie liegen in einer Reihe von Ländern, darunter Belarus, Estland, Lettland, Litauen, Russland, die Slowakei und Schweden. Sie sind ein Beispiel dafür, wie der Mensch diese Gewässer durch die Errichtung von Dämmen und anderen Strukturen beeinflusst hat.

Diese Seen dienen in erster Linie der Fischerei, der Trinkwasserversorgung, der Erholung und dem Tourismus. Für viele europäische Länder sind diese Seen die wichtigsten Trinkwasserquellen. Darüber hinaus nutzen einige Menschen die Seen zur Erholung, z. B. zum Segeln oder Schwimmen – entweder am Ufer oder mit dem Boot – weil sie ein hervorragender Ort sind, um wild lebende Tiere wie Vögel und Fische zu beobachten. Die Seen eignen sich auch hervorragend zum Tauchen für Kajaktouren, und natürlich auch für das Befahren mit Segelschiffen und Booten.

Es gibt sechs große Seen in Europa: Hagia-See, Balkan-See, Newa-See und zwei kleinere Seen: Pskowskaja-See und Pechora-See. Für viele europäische Länder sind diese Seen die Haupttrinkwasserquellen.

Einführung in die Großen Seen

Die Großen Seen in Europa sind eine Gruppe von Seen in den Ländern Belarus, Estland, Lettland, Litauen, Russland, der Slowakei und Schweden. Hier ist eine Liste von ihnen:

  1. Hagia-See – Ein See, der sich zwischen Litauen und Russland befindet.
  2. Balkansee – Ein Meer, das sich entlang der Grenze zwischen Rumänien und Bulgarien befindet.
  3. Newa-Meer – Dieses Meer befindet sich zwischen Finnland und Norwegens Grenze zu Russland.
  4. Pskowskaja-See – Ein Meer, das sich zwischen der russischen Region Karelien und der finnischen Region Lappland an der Südküste befindet.
  5. Peschorasee – Dieses Meer befindet sich sowohl in der Nähe von Karelien als auch der Republik Komi (Russland).

Diese Seen werden hauptsächlich für die Fischerei, die Trinkwasserversorgung, die Erholung und den Tourismus genutzt. Für viele europäische Länder sind diese Seen die Haupttrinkwasserquellen. Darüber hinaus nutzen einige Menschen die Seen zur Erholung, z. B. zum Segeln oder Schwimmen – entweder am Ufer oder per Boot.

Was ist der Unterschied zwischen dem Hagia-See, dem Balkan-See und dem Newa-See?

Der Unterschied zwischen dem Hagia-See, dem Balkan-See und dem Newa-See besteht darin, dass sie alle über Kanäle miteinander und mit anderen Gewässern wie Flüssen verbunden sind. Der Kanal, der den Hagia-See mit dem Balkan-See verbindet, wird Daugava-Fluss genannt. Dagegen gibt es keine Verbindung zwischen dem Balkansee und dem Newa-See. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Seen nicht durch Landbarrieren wie Berge oder eine Küste getrennt sind; sie haben eine gemeinsame Grenze. Man könnte also sagen, dass sie einen einzigen zusammenhängenden See bilden, der sich von Osten nach Westen über Osteuropa erstreckt.

Wie sind diese Seen entstanden?

+Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Theorien über die Entstehung der Großen Seen in Europa. Es wird angenommen, dass die Seen im Laufe der Zeit durch natürliche Prozesse wie Vergletscherung und Plattentektonik entstanden sind. Eine andere Theorie besagt, dass Gletscher, die von den Bergen in der Umgebung der Seen herunterkamen, Eis in die Seen drückten, das schließlich diese Wasserkörper hinterließ.

Wie kann ich diese Seen besuchen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Seen zu besuchen. Zunächst einmal können Sie nach Weißrussland reisen, um die dortigen Seen zu sehen. Wenn Sie die Seen jedoch eingehender erkunden möchten, sollten Sie mehrere Länder besuchen, damit Sie die verschiedenen Seiten der Seen kennenlernen.

Es gibt auch eine Reihe von Bootstouren, die einen Einblick in diese Gewässer bieten und es den Reisenden ermöglichen, sie aus erster Hand zu erleben. So können Sie auch selbst einen Ausflug mit einem Boot, Segelboot oder Kajak unternehmen.

Bootsscheine 2022 auf einem Blick

Sportführerschein

Binnen Segeln/Motor

Für Segel- & Motorboote auf den Binnenseen, Flüssen und Kanälen innerhalb des Landes.

nur € 535

Sportbootführerschein

Binnen Motor

Für Motorboote & Jet-Ski ab 5 PS bzw. 15 PS auf Rhein, Mosel, Donau, mecklenburgischen Seenplatte und den Kanälen im Binnenbereich.

ab € 210

Sportbootführerschein See

Für Segel- /Motorboote & Jet-Ski ab 15 PS auf den Gewässern außerhalb des Landes (Mittelmeer, Ijsselmeer, Nord- & Ostsee).

ab € 280

Sportküstenschifferschein
Sportküstenschifferschein zum Führen von Segel- und Motoryachten als Skipper in den Küstengewässern bis zur 12 Seemeilenzone.

nur € 270

Sportseeschifferschein
Sportseeschifferschein zum Führen von Segel- und Motoryachten als Skipper in den Küstengewässern bis zur 30 Seemeilenzone.

ab € 580

Sporthochseeschifferschein

Sporthochseeschifferschein berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten in der weltweiten Fahrt.

ab € 590

Vorteile & Themen im Überblick
Häufige Fragen zu den Bootsführerscheinen
Unser FAQ gibt Ihnen einen Überblick über die meisten Fragen, die uns gestellt werden
Unsere Geld-Zurück-Garantie
Wir garantieren Ihnen, dass Sie die Prüfung bestehen! Ansonsten gibt es Geld zurück!
Segel-Praxis
Alles über die Segelausbildung, und Segel-Praxis

Motorboot-Praxis
Alles über die Sportbootpraxis in Köln, Mallorca und mehr

Unsere letzten Blog-Beiträge

Segelschein Kosten, Termine & Buchung ab November 2022: