Bodenseeschifferpatent

Berechtigung zum Führen eines patentpflichtigen Fahrzeuges auf dem Bodensee

Bodenseeschifferpatent bezeichnet in Deutschland, der Schweiz und Österreich die Berechtigung zum Führen eines Fahrzeuges auf dem Bodensee. Patentpflichtig sind Fahrzeuge mit Maschinenantrieb, deren Maschinenleistung 4,4 kW übersteigt, oder Segelfahrzeuge mit mehr als 12 m² Segelfläche.

Rechtliche Grundlage ist die „Verordnung über die Schifffahrt auf dem Bodensee” (kurz: Bodensee-Schifffahrtsordnung) .

In der Schweiz dagegen wird ein national gültiger Schiffführerausweis herausgegeben, der neben dem Bodensee auch auf anderen Seen gültig ist. Die Prüfung wird von den kantonalen Behörden aus verwaltet.

Das Schifferpatent wird in verschiedenen Kategorien erteilt:

Voraussetzungen:

Der Inhaber eines Patents muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

Hochrhein

Zur Berechtigung der Führung von Fahrzeugen auf den Strecken des Hochrhein (von Stein am Rhein bis Schaffhausen) ist eine gesonderte theoretische und praktische Erweiterungsprüfung zum Bodenseeschifferpatent abzulegen.

Prüfungen

Die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent muss vor dem Prüfungsausschuss bei einem der Landratsämter am Bodensee abgelegt werden (Konstanz, Friedrichshafen oder Lindau (Bodensee). Hierzu muss sowohl eine theoretische (multiple-choice) als auch eine praktische Prüfung (Segel/Motor) abgelegt werden. Besitzern des Sportbootführerschein Binnen oder Sportbootführerschein See wird die praktische und ein Teil der theoretischen Prüfung (Segeln) erlassen. In Österreich wird die Prüfung bei der Bezirkshauptmannschaft Bregenz abgelegt.

Inhaber eines amtlichen Befähigungsnachweises eines Bodensee-Uferstaates, das nicht auf dem Bodensee Gültigkeit besitzt, können einmal pro Jahr ein Ferienpatent für den Zeitraum von einem Monat beantragen. Eine Aufteilung in mehrere Termine ist nicht möglich.

Quellen

Unsere Bootsführerscheine auf einem Blick

Sportbootführerschein
Binnen Segeln/Motor
Sportbootführerschein Binnen Motor

Der amtliche Sportbootführerschein für Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel & Motor.

Sportbootführerschein
Binnen Motor
Sportbootführerschein Binnen Motor

Amtlicher Sportbootführerschein für Binnenschifffahrtsstraßen (SBF Binnen Motor) zum Führen von Sportbooten.

Sportbootführerschein See
Sportbootführerscheine See

Amtlicher Sportbootführerschein für Seeschifffahrtsstraßen (SBF See) berechtigt das Führen von Sportbooten auf See.

Sportküstenschifferschein
Sportküstenschifferscheine

Kurz SKS - hierbei handelt es sich um einen amtlichen Befähigungsnachweis und gilt auf allen Küstengewässern aller Meere.

Sportseeschifferschein
Sportseeschifferschein

Amtlicher Sportseeschifferschein zum Führen von Segel- und Motoryachten in allen Küstengewässern bis 30 Seemeilen.

Sporthochseeschifferschein
Sporthochseeschifferschein

Amtlicher Sporthochseeschifferschein berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten in der weltweiten Fahrt.

Unsere wichtigsten Themen im Überblick:
Häufige Fragen zu den Bootsführerscheinen
Häufigste Fragen

Unser FAQ gibt Ihnen einen Überblick über die meisten Fragen, die uns gestellt werden

Unsere Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie

Wir garantieren Ihnen, dass Sie die Prüfung bestehen! Ansonsten gibt es Geld zurück!

Segel-Praxis
Segel-Praxis

Alles über die Segelausbildung, und Segel-Praxis

Motorboot-Praxis
Sportboot Köln

Alles über die Sportbootpraxis in Köln, Mallorca und mehr

Letzte Blog-Beiträge

Was ist ein Skipper
Was ist ein Skipper
Boot Düsseldorf: Kölner Segelschule auf der Boot
Boot Düsseldorf: Kölner Segelschule auf der Boot
Bodenseeschifferpatent
Bodenseeschifferpatent
Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat
Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat
>> Alle Blog-Beiträge

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bodenseeschifferpatent (de.wikipedia.org/wiki/Bodenseeschifferpatent) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (de.wikipedia.org) und steht unter der GNU Free Documentation License (gnu.org/licenses/fdl-1.3.en.html). Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.)